Jans Eindrücke des 3-wöchigen Schulpraktikums bei BRAINWORXX

Mein Name ist Jan Luca, ich bin 16 Jahre alt und komme vom Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde. Ich habe mich dafür entschieden, mein Schülerpraktikum bei BRAINWORXX zu
verbringen, weil ich mich sehr für Grafik- und Webdesign interessiere. Nach dem Studium der Website und der aktuellen Projekte von BRAINWORXX, habe ich eine sehr gute Möglichkeit gesehen mich in diesen Bereichen weiterentwickeln zu können.

JanVon meinem Schülerpraktikum habe ich erwartet, einen Einblick in den Berufsalltag eines
Designers und Developers zu bekommen, um dann zu entscheiden, ob und inwiefern dieser mit meinen Erwartungen an meinen späteren Beruf vereinbar ist. Außerdem war ich sehr gespannt darauf, die Websiteentwicklung mit Content-Management-Systemen und PHP näher kennenzulernen, da ich in diesen Bereichen zuvor noch nie gearbeitet habe.

Mir hat sehr gut gefallen, dass ich an meinen Aufgaben immer sehr frei und kreativ arbeiten konnte und fast nie an viele Bedingungen gebunden war. Außerdem hat es mir gefallen, dass alle
Mitarbeiter mich sehr schnell integriert haben und mir bei Fragen immer helfen konnten.

Nicht so gut hat mir die Aufgabe der Programmierung eines Kontaktformulars mithilfe von WordPress gefallen, da die Anpassung des Templates in CSS auf die gegebenen Anforderungen ziemlich zeitaufwändig war und ich in meiner Kreativität eingeschränkt war.

In meinem Praktikum habe ich eine Vorstellung von der Websiteentwicklung mit Hilfe von Content Management Systemen bekommen und viel in CSS, PHP und der Programmierung mit MySQL-Datenbanken gelernt.

Mein letztes Projekt in meinem Praktikum war die Programmierung eines eigenen kleinen sozialen Netzwerkes in HTML, CSS, Java Script und Php. Dabei habe ich sehr viel Neues gelernt und konnte bereits Gelerntes immer wieder anwenden. Da ich dieses Projekt weiterführen möchte, werde ich meine erworbenen Kenntnisse hier sicherlich noch vertiefen können.

Ich kann mir gut vorstellen, später in dieser Branche zu arbeiten, da mir das Design und die Programmierung von Websites sehr viel Spaß machen.

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Lösen Sie bitte die Rechenaufgabe. *