Archiv für den Autor: Michaela Hennel

Das BRAINWORXX Weihnachtsinterview mit Nicklas

Name: Nicklas
Beruf:
Auszubildender Mediengestalter
Bei Brainworxx seit: 2014nicklas

Was ist dein Lieblings -(oder traditionelles) Weihnachtsessen?
Es gibt immer Ente mit Rotkohl und Klößen.

Hast du eine bestimmte Weihnachtstradition?
Wir gehen an Heiligabend immer in die Kirche.

Hast du eine Lieblingsweihnachtsdekoration?
Weihnachtliche Beleuchtung verschiedenster Art!

Lieblingsweihnachtslied ?
Als Kind war es „In der Weihnachtsbäckerei“

No Go`s bei Weihnachtsgeschenken?
Socken oder andere normale Alltagsgegenstände!

Dein Geschenktipp:
wunschgutschein.de

Dein Lieblingsweihnachtsgeschenk / das verrückteste?
Als Kind habe ich mich am meisten über eine Carrera Bahn gefreut!

Was wünscht du dir zu Weihnachten?
Einen besonderen Wunsch habe ich dieses Jahr nicht. Ich lasse mich überraschen!

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Smarter Sticker statt „Smartphone-Handschuh“

Der Winter lässt nicht mehr lang auf sich warten und die Handschuhe kommen an kalten Tagen wieder zum Einsatz. Doch das Smartphone oder die Smartwatch haben ihren täglichen Einsatz auch zur kalten Jahreszeit und die Bedienung wird durch dicke Handschuhe unmöglich.

Zwar gibt es speziell hergestellte Handschuhe, die die Smartphone-Nutzung im Winter erleichtern, jedoch sind diese meist zu dünn, sehr teuer oder sehen nicht besonders schön aus. Mit TAPS soll es jetzt möglich sein, die Lieblingshandschuhe einfach, günstig und sicher in Smartphone-Handschuhe umzuwandeln!

bildschirmfoto-2016-12-02-um-09-00-14

Wie haben die das gemacht und wie soll das funktionieren?

Die Firma „Nanotips“ entwickelte zusammen mit „3M“, die unter anderem bekannt sind durch ihre Post-it Notizzettel, einen ganz besonderen Sticker namens – TAPS. Dieser wird einfach auf die Fingerspitze des Handschuhes geklebt und schon können Smartphones oder Tablets auch mit Handschuhen bedient werden.

Das ganze futap_sticker_zoomnktioniert durch Polyurethan, einem speziellen Kunststoff und sogenannten Nanopartikeln aus denen der Aufkleber besteht. Die Nanopartikel machen den Sticker leitfähig und ermöglichen so das Bedienen von Touchscreens. Dabei ist TAPS laut Hersteller wasserfest, unauffällig und hält auf fast jeder Oberfläche.

Das kleine Extra

Das Besondere verbirgt sich auf der Unterseite des Stickers. Hier wurde der Aufkleber mit kleinen Poren ausgestattet, die es möglich machen, den Fingerabdruck zu imitieren. Wer also sein Smartphone durch den Fingerabdruck sichert, kann den Aufkleber in den Einstellungen einscannen und das Smartphone weiter mit dem Fingerabdruck entsperren.

Der Hersteller garantiert, dass kein Sticker dem anderen gleicht und man keine Sorgen haben müsse, dass ein anderer TAPS Nutzer das eigene Smartphone entsperren könnte.

tap_original

TAPS auf Kickstarter

Das Kickstarter-Projekt hat das Kampagnenziel bereits weit übertroffen.
Ein Kid, bestehend aus vier Stickern, kostet ca.12€ (je nach ausgewähltem Kit auf Kickstarter) plus den Versand außerhalb Kanadas und der USA.

Erhältlich sind die Sticker nur in der Farbe Schwarz.

Quellen:
www.kickstarter.com
www.gadget-rausch.de

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Nie wieder Ärger mit lästigen Kabeln?

Mal haben sie einen Wackelkontakt, sind ganz kaputt oder gar nicht erst auffindbar – Ladekabel. Für Tablet und Smartphone sind sie heutzutage unabdingbar um den Akku am Leben zu erhalten. Energysquare verspricht eine stressfreie und kabellose Alternative.

1

Wie funktioniert das?

Wer denkt, dass dies mit der bereits bekannten Induktionstechnik funktioniert, liegt falsch.
Energysquare besteht aus zwei Teilen: einem Pad, auf welchem das Gerät draufgelegt wird, und einem Sticker der auf der Rückseite des Smartphones oder des Tablets angebracht wird. Der Sticker besitzt zusätzlich einen kleinen Stecker, welcher am Ladeanschluss des Handys reingesteckt wird. Über zwei Punkte auf dem Sticker wird der Strom weitergeleitet, sobald er physischen Kontakt zum Pad hat und der Ladevorgang beginnt.
Der Stecker ist für jeden gängigen Handyanschluss verfügbar und kann problemlos wieder entfernt werden, wenn z.B. das Smartphone an den Computer angeschlossen werden soll. Da der Sticker sehr flach ist, kann man problemlos das Handy mit einer normalen Hülle schützen. Da das Laden nur mit direktem Kontakt zwischen Pad und Sicher funktioniert, muss diese beim Ladevorgang jedoch abgenommen werden.

2

Energysquare wird 2017 in limitierter Anzahl für 59€ erhältlich sein.

Fazit

Man sollte Energysquare unbedingt im Auge behalten! Tablets und Smartphones sind immer mehr auf dem Vormarsch bzw. aus der heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Durch Energysquare lassen sich diese ohne Kabel problemlos und stressfrei nebenher aufladen. Auch für andere Produkte soll Energysquare zukünftig erhältlich sein.

3

Quellen:
www.energysquare.co
www.gadget-rausch.de

Bildquellen:
Bild 1 und 3: www.energysquare.co
Bild 2: www.gadget-rausch.de

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Per App zum individuellen Frühstückstoast

Toaster, welche ein Bild auf dem morgendlichen Toast abbilden können sind keine Seltenheit. Was ist jedoch, wenn Du mit Deinem Toaster, anstatt nur einem festen Motiv, nahezu unbegrenzte und individuelle Möglichkeiten hättest, Dein Frühstück zu gestalten? Das Crowdfunding-Projekt „Toasteroid“ verspricht genau das!
1

Funktionsweise
Die Handhabung des Toasters ist recht einfach gehalten. Man muss lediglich die Toasteroid App auf seinem Smartphone installieren, das Handy mit dem Toaster via Bluetooth verbinden und den Bräunungsgrad, sowie das Motiv festlegen. Natürlich kann der Toaster auch wie herkömmliche Geräte bildlos toasten.
Die App ermöglicht es entweder ein Motiv selbst zu entwerfen oder eines der vorgefertigten Bilder aus der App auszuwählen. Auch das aktuelle Wetter Deines Standortes, kann mit der App in das Toast geröstet werden.

2

Das Besondere – Es lassen sich zwei Toastbrot Scheiben gleichzeitig mit zwei unterschiedlichen Motiven rösten. So kann der oder die Liebste gleich zwei Botschaften erhalten.

Auf der Crowdfundingseite kickstarter.com kostet ein Toaster umgerechnet ca. 70€. Die Miniversion, mit welchem sich nur ein Toast machen lässt, kostet ca. 53€.

4

Eine nette Abwechslung für den (Büro-) Alltag
Toasteroid kann mit Sicherheit Abwechslung und Individualität in den morgendlichen Alltagstrott bringen und bietet die Möglichkeit, Freunde, Familie und Arbeitskollegen mit einem Bild oder einer Nachricht zu überraschen und ihnen so den Morgen zu versüßen.
Auch Kurznachrichten oder Erinnerungen finden auf dem Frühstück Platz und bekommen so garantiert mehr Aufmerksamkeit als auf üblichen Notizzetteln.

5

Text und Bild Quellen:
www.gadget-rausch.de
toasteroid.com

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Perfekte WLAN-Versorgung fürs eigene Zuhause

„It’s time for a WiFi revolution“ – Vermutlich jeder kennt heutzutage das Problem, am anderen Ende seiner Wohnung oder des Hauses keinen WLAN Empfang mehr zu haben. Die amerikanische Firma Plume Design, Inc. verspricht für dieses Problem eine einfache, elegante Lösung gefunden zu haben. Im Haushalt verteilt, verbinden sich die Mini-Router miteinander und sorgen so für eine perfekt abgedeckte Netzwerkleistung – ohne die nutzbare Gesamtbreite zu verringern.

plume

Aber wie funktioniert das ?

Die einzelnen kleinen Netzstecker nennen sich „Pods“. Diese müssen lediglich in eine Steckdose eingesteckt werden. Optimal ist ein Pod pro Raum, in dem das WLAN bereitgestellt wird.
Durch intelligente Technik kann Plume erkennen, welcher Router am häufigsten, zu welcher Uhrzeit und zu welchem Zweck genutzt wird, und so, den jeweiligen Pod mit mehr Sendeleistung versorgen. So wird durch unterschiedliche Netzfrequenzen die Leistung der Geräte selbständig nach Bedarf reguliert.www.lumberjac.com

Steuerung per App

Für die Einrichtung des Wifi Netzes benötigt man die Plume App, welche für iOS und Android erhältlich ist. Ist diese installiert, muss man sich lediglich einen Plume Account erstellen, einen Pod mit dem Internet-Router oder -Modem verbinden und Name und Passwort für das WLAN eingeben. Die restlichen Pods verbinden sich daraufhin automatisch.
Dabei bietet die App, neben der Installation, noch einige Zusatzfunktionen: z.B. kann die WiFi Geschwindigkeit in den einzelnen Räumen von Nutzern überwacht werden, man erhält eine Übersicht über die verbundenen Geräte und kann so das WLAN mit Freunden oder Gästen teilen.

Fazit

Für Vorbesteller kostet ein Pod 39$, später 49$. Die kleinste Anzahl die momentan bestellt werden kann, beläuft sich jedoch auf 6 Pods, das heißt auf rund 234 bzw 294$. Zunächst werden die Geräte nur in die USA ausgeliefert, ob und wann sie auf dem europäischen Markt eintreffen ist vermutlich vom Feedback aus den Vereinigten Staaten abhängig. Erhältlich sind sie in den Farben Champagner, Silber oder Onyx.
Setzten sich die kleinen eleganten Pods in Amerika durch, ist davon auszugehen, dass sie auch recht schnell den europäischen Markt erobern werden. Sie bieten auf jeden Fall eine hübsche und einfache Lösung, um die WLAN-Versorgung jedes Haushaltes zu optimieren.Bild 3

Bildquellen:
Bild 1: design-milk.com Bild 2: lumberjac.com Bild 3 : routeria.com

Quellen: plumewifi.com , smarthomewelt.de

 

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen: