Schlagwort-Archiv: App

Fotos einfach in Kunstwerke verwandeln

Die Fotoapp „Prisma“ erobert momentan die App-Charts. Mit nur einem Klick kannst Du Dein Handy Foto in ein klassisches Gemälde verwandeln, ohne dabei künstlerisch begabt zu sein.

So einfach geht´s: Du öffnest die Prisma App und schießt ein beliebiges Foto. Wie das bei den meisten Foto Apps so üblich ist, kannst Du danach zwischen verschieden Filtern wählen. Das Besondere bei der Prisma App – unter den Filtern finden sich Klassiker wie Edvard Munch „Der Schrei“ oder Katsushika Hokusai „Die große Welle von Kanagawa“, sowie andere stilvolle Kunstrichtungen. Dabei wirkt das Ergebnis nicht, als hätte man einen einfachen Filter drüber gelegt, sondern als würde es sich um ein neu gemaltes Gemälde handeln. Selbstverständlich funktioniert diese App auch mit älteren Fotos aus Deiner Bibliothek.

heisenberg love mosaic urban

Tipp: Streichst Du mit zwei Fingern über das mit einem Filter überzogenen Vorschaubild, dann kannst du bestimmen wie viel Prozent deckend der Filter dein Foto beeinflussen soll.

Falls Du die Prisma App noch nicht kennst, kannst Du sie Dir für iOS sowie Android hier
herunterladen und ausprobieren.

Aber Achtung!

So schön das Endergebnis aussieht, es ist Vorsicht geboten: Die Moskauer Firma hat sich die weitgehenden Nutzungsrechte eingeräumt. Das heißt, dass die Bilder nicht direkt in der App bearbeitet werden, sondern auf dem Server von Prisma Labs. Niemand weiß genau, was dann mit den eigenen Bildern passiert. Zwar äußerten sich die Entwickler von Prisma.Al, dass man sich keine Sorgen machen solle, jedoch ist zu empfehlen, keine allzu privaten Bilder in der App hochzuladen.

Quelle: Page 10/16 #341
de.ubergizmo.com

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Wohlriechend durch den Tag

Es heißt, dass der Bereich des Gehirns, der Gerüche wahrnimmt, bei Männern durchschnittlich bis zu 40 Prozent weniger empfindlich ist, als bei Frauen. Hinzu kommt, dass Männer in gewissen Situationen mehr schwitzen als Frauen und ihren Schweißgeruch selbst nicht wahrnehmen.

Um dieser unangenehmen Situation vorzubeugen, hat NIVEA MEN die vermutlich erste App entwickelt – passend mit dem Namen NOSE – mit der sich Schweißgeruch erkennen lässt. Das Unternehmen Happiness/FCB entwickelte in Zusammenarbeit mit den kalifornischen Spezialisten von SPEC Sensors eine Smartphone-Hülle mit einer speziellen Hardware.

nose

Die Smartphone-Hülle verbindet sich per Bluetooth mit der App und nach einer Geruchsprobe durch das Anhalten des Smartphones unter den Achseln gibt sie Auskunft darüber, ob alles ok ist oder Handlungsbedarf besteht. Sollte der Schweißgeruch eine Gefahr für die Umgebung sein, verbindet NOSE den Nutzer direkt mit dem Online-Shop von NIVEA MEN.

Bereits in diesem Jahr soll die Betaversion von NOSE weltweit getestet werden.

Quelle: PAGE 07/16
www.niveamennose.com
happiness-anywhere.com

Hier erfährst Du mehr über NOSE: www.niveamennose.com

Quelle: PAGE 07/16

 

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Digitales Notizbuch von MOLESKINE

Wie schafft man es heutzutage das vom Aussterben bedrohte Notizbuch genau davor zu bewahren?

Richtig! Man kombiniert es mit der digitalen Technik und katapultiert es ins 21.Jahrhundert. Diese Idee verwirklichte die Firma MOLESKINE mit ihrem neusten Notizbuch. 

Notizblock

Das Livescribe Notebook überträgt durch elektronische Mikropunkte auf dem Papier, Informationen an einen sogenannten Smartpen. Er erfasst die Punkte und erkennt mit ihrer Hilfe, an genau welcher Stelle auf welcher Seite Du gerade schreibst.

Notizblock Innen

In dem Zusammenspiel zwischen Smartpen und dem Livescribe Notebook können Notizen und Zeichnungen auf den Computer oder anderen mobilen Endgeräten übertragen werden. Diese werden Beispielsweise als Kalendereintrag gespeichert, per E-Mail an Freunde verschickt oder einfach abgelegt.

Mit dem Smartpen lassen sich auch Sprachnachrichten und Notizen verbinden. Durch das Antippen des „record“ Kasten auf dem Notizblock nimmt der Stift während Du schreibst Deine Sprachnotiz auf und verbindet diese miteinander. Rufst Du beispielsweise diese Notiz auf Deinem Smartphone ab, kannst Du Dir auch Deine Sprachnachricht anhören. Diese Funktionen lassen sich nur mit den passenden Apps ideal nutzen.

Mit dem Livescribe Notebook liefert der Hersteller eine Liste mit Direktbefehlen, die den schnellen Zugriff auf die Funktionen der App – einschließlich Spracherkennung – erlauben. Ganz schön innovativ für einen Notizblock.

Weitere Infos zum Notizblock und Smartpen findest Du hier: www.moleskine.com

www.livescribe.com
Quelle: (1)www.moleskine.com,
(2) www.livescribe.com,
(3) PAGE 11/14 #318

  • Diesen Beitrag weiterempfehlen: